View Sidebar
Sprachen lernen im Ausland: Unnötiger Aufwand oder Nutzen?

Sprachen lernen im Ausland: Unnötiger Aufwand oder Nutzen?

November 7, 2015 12:40 pm0 comments

wooden-letters-1564431

Eine neue Sprache zu lernen oder bestehende Grundkenntnisse einer Sprache zu vertiefen kann vielseitige Gründe haben. Fakt ist, es benötigt jede Menge Konzentration, Disziplin, Zeit und Ausdauer bis man ein gutes Kommunikationslevel erreicht hat. Wer jedoch nur das Theoretische wie Grammatik, Syntax und Vokabular als riesigen Aufgabenberg vor sich sieht kann schnell frustriert sein. Häufig wird bei all den schulischen Ansätzen vergessen, dass die Sprache etwas Lebendiges ist, die ursprünglich ohne Theorie und Regeln auskam und sich natürlich über viele Generationen verändert hat und stets durch verschiedene Impulse benachbarter Kulturen beeinflusst wurde.

Aber wenn man in das Land der entsprechenden Sprache reist und gezwungen ist diese von den Muttersprachlern zu hören und selbst zu sprechen, dann lernt man die Sprache in ihrem Ganzen wirklich kennen. Gerade in der heutigen, stark-vernetzten Welt, wo man mit dem Flugzeug in 24 Stunden überall landen kann und in wenigen Sekunden Chatnachrichten versenden kann und Ein- und Auswanderungsströme täglich zunehmen, ist das Beherrschen von mehr als nur der eigenen Muttersprache fast selbstverständlich geworden.

Ein Aufenthalt in dem Land der entsprechenden Sprache ist demnach auf jeden Fall viel effizienter als es ein Sprachkurs an einer Schule oder das Erlernen mit Hilfe eines Computerprogrammes je sein kann. Allerdings sollte man sich auch bewusst sein, dass sich je nach Dauer und Art des Aufenthaltes auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ändern kann.

So kann ein mehrwöchiger Intensivkurs im Ausland ein teurer Fehlgriff sein wenn man vom jeweiligen Land nicht viel erfährt und dort nur die Schulbank drückt. Ein selbstorganisierter, einjähriger Aufenthalt kann wiederum günstig und effizient sein, verlangt aber viel Eigeninitiative und Disziplin.

Alternativ kann man auch mehrere zwei- bis vierwöchige Reisen in verschiedene Länder mit der selben Sprache planen, verteilt über mehrere Jahre.

Wer die Organisation seines Sprachaufenthaltes abgeben möchte und somit den Aufwand reduzieren will, kann sich online bei zahlreichen Anbietern beraten lassen.

So oder so ist der Nutzen einer Sprachreise für die eigene Lebensschule aber unbezahlbar.

Leave a reply