View Sidebar
Der Winterpanoramaweg Lauchernalp: Europas höchstgelegener Winterwanderweg

Der Winterpanoramaweg Lauchernalp: Europas höchstgelegener Winterwanderweg

March 1, 2018 7:54 pm297 comments

Winterwanderwege haben einen ganz besonderen Reiz. Wenn sich die Natur in eine glitzernde Schneelandschaft verwandelt und die kalte klare Luft für eine atemberaubende Fernsicht sorgt, macht das Wandern auf den eigens präparierten Wegen gleich doppelt so viel Freude. Ein Erlebnis der besonderen Art erwartet Sie jedoch auf dem Winterpanoramaweg Lauchernalp, der immerhin der höchstgelegene Winterwanderweg in Europa ist.

Quelle: https://www.bergfex.com/lauchernalp/

Die Lauchernalp, das Zentrum des alpinen Skisports im Lötschental
Schöner könnte die Lage wohl kaum sein: Die Lauchernalp befindet sich auf einer grandiosen Sonnenterrasse, umringt von einer beeindruckenden Bergkulisse und hoch über dem malerischen Lötschental. Im Winter ist die Alp ein herrliches Skigebiet mit einer Pistenlänge von insgesamt 55 Kilometern und einem ausgedehnten Freeridebereich. 2003 erhielt das Wintersportgebiet mit der Gletscherbahn eine besondere Attraktion. Sie führt hinauf auf den 3111 Meter hohen Hockenhorngrat. Die Lauchernalp ist damit das siebthöchste Skisportgebiet in der Schweiz. Hier oben, auf dem eindrucksvollen Hockenhorngrat, befindet sich auch Europas höchster Winterwanderweg.

Genusswanderung mit einmaligen Aussichten
Als höchster Winterwanderweg in Europa ist der Höhenpanoramaweg auf der Lauchernalp eines der schönsten Ausflugsziele in den Berner Alpen. Los geht die Wanderung gleich hinter der Bergstation der modernen Gletscherbahn. Parallel zur Skipiste führt Sie ein gut präparierter Weg in etwa 45 bis 50 Gehminuten zu einem herrlichen Aussichtspunkt. Dort präsentiert sich vor Ihren Augen das Panorama von mehr als 40 Viertausendern. Die Aussicht ins Lötschental und auf das gleich gegenüberliegende Bietschhorn, mit 3934 Metern einer der markantesten Gipfel in der Region, ist nicht minder faszinierend. Das Bietschhorn zählt nicht umsonst zum UNESCO-Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn. Warten Sie aber am besten einen sonnigen Tag ab, damit Sie vom Aussichtspunkt einen ungetrübten Blick genießen können! Gut zu wissen: Die Gletscherbahn ist grundsätzlich nur in der Wintersaison in Betrieb!

Für den Winterpanoramaweg Lauchernalp ist keine besondere Erfahrung erforderlich
Die Wanderung über den Panoramaweg ist nicht sonderlich anspruchsvoll und setzt weder Bergerfahrung noch eine besondere körperliche Kondition voraus. Sie wurde innerhalb der SAC-Skala als „leichtes Wintertrekking“ (WT 1) eingestuft. Lawinenkenntnisse sind nicht erforderlich, es besteht auch keine Absturz- oder Abrutschgefahr. Somit ist der Winterpanoramaweg Lauchernalp auch für Familien gut geeignet. Tipp: Viele Wanderer packen sich eine kleine Jause und eine Kanne mit warmem Tee in den Rucksack. Am Aussichtspunkt, direkt vor dem einzigartigen Panorama der 40 Viertausender, schmeckt die mitgebrachte Brotzeit besonders gut!

Einkehrmöglichkeit direkt bei der Bergstation
Wer nach der Wanderung Hunger verspürt oder sich einfach eine kleine Pause gönnen möchte, hat die Möglichkeit, ein gemütliches Panoramarestaurant zu besuchen, das sich direkt bei der Bergstation befindet. Es verfügt unter anderem über eine windgeschützte Sonnenterrasse, von der aus Sie ebenfalls eine herrliche Aussicht haben. Auf der umfangreichen Speisekarte stehen abwechslungsreiche Gerichte aus der herzhaften Walliser Küche. Darüber hinaus werden selbst gemachte Kuchen, Apfelstrudel und Käsespezialitäten angeboten.

Weitere Infos auf https://www.bls.ch/de/freizeit-und-ferien/ausfluege/loetschberger/lauchernalp-winterpanoramaweg

Leave a reply